Oktober 2021
Urban Art Exhibition #18
Auf Grund der anhaltenden Covid-Pandemie werden wir dieses Jahr wieder in Deutschland bleiben. Es geht nach Forst in der Lausitz. Thema unserer diesjährigen Ausstellung: Das Verlassen-Sein, Verlassen-Werden, über das Verlassene und das Verlassen. Ziel ist eine Gesamtinstallation mit Kunstwerken und Raumgestaltung zu erstellen. Die Installation wird in dieser Form zurückgelassen und im Dezember im Rahmen einer Ausstellung dokumentiert.
Folgt uns auf unserem Blog oder auf Instagram @urbanartexhibition um aktuelle und Insides zu bekommen.
September 2021
WineStreetArt-Festival Gönnheim 2021
Dieses Jahr wurden wir eingeladen beim Wine Street Art Festival in Gönnheim eine ca. 30 Meter lange Wand zu gestalten. Die Wand wurde für uns vorgestrichen, so dass wir direkt anfangen konnten mit Sprühdosen darauf zu arbeiten. Wie immer bei unseren freien Arbeiten, waren ein paar Fixpunkte des Motivs im Vorfeld grob definiert, der erst entstand spontan beim Arbeiten an der Wand. Wir hatten eine tolle Zeit bei bestem Wetter in Gönnheim. Vielen Dank an das Orga-Team für den herzlichen Empfang und die Gastfreundschaft. Wir kommen gern wieder! Hier gehts zum Video!
September 2021
Nachbarschaftstreff Pasing - Graffiti für die Hood
Im September gab es die Möglichkeit für Interessierte, an einem Graffiti-Workshop im Nachbarschaftstreff Pasing, direkt neben den Pasing Arcaden teilzunehmen. Das Resultat kann sich sehen lassen: ein Mosaik aus verschiedensten Einzelwerken, welche Kinder zwischen 10 und 14 Jahren gestaltet haben. Hier gibts noch einen kurzen Artikel über das Projekt: Münchner Wochenanzeiger
03. Jul. 2021
SOS Mediterranee - Aufmerksamkeit für die Seenotrettung
Dieses Frühjahr wurden wir vom SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. gefragt, ob wir ein großformatiges Bild für Sie malen können. In Zeiten von Corona/Covid-19 vergessen wir schnell, das täglich viele Menschen verzweifelt versuchen über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Darum wollen wir mit diesem kleinen Projekt gemeinsam mehr Aufmerksamkeit für diese Problematik schaffen. Wir hoffen, dass wir zumindest einen kleinen Beitrag dazu leisten können, die Helfer*innen zu unterstützen. 
Spenden an den SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. könnt ihr hier: https://sosmediterranee.de/spenden/
bei der Arbeit
bei der Arbeit
SOS MEDITERRANEE
SOS MEDITERRANEE
Das fertige Bild.
Das fertige Bild.
01. Mai. 2021
HoodMove 16 - die rollende Konzertbühne
Am 1. Mai bekam der LKW von HoodMove16 ein neues Gesicht. Nachdem wir mit viel Schleifpapier, und dem Einsatz eines Föhns die Oberfläche endlich startklar hatten zum Lackieren, hieß es Daumendrücken, dass das Wetter hält. Glück gehabt, das Wetter hielt wacker Stand, und nach einer gscheitn Weißwurst, Weißbier und Brezn wurden wir von Franz (der Gastgeber, der uns die Örtlichkeit zu Verfügung stellte) und seinen Söhnen musikalisch begleitet. Das Video gibt´s bald...
schleifen, kleben, schleifen, kleben ...
schleifen, kleben, schleifen, kleben ...
föhnen
föhnen
firstlines
firstlines
27. Aug. 2020
Der S-Bahnhof Haar bekommt eine Ladung Farbe!
Mitte/Ende September werden wir die Rückwand des Fahrradstands am S-Bahnhof Haar gestalten. Ihr dürft gespannt sein.
09.Aug. 2020
Putzen, Schleifen, Abkleben, Lackieren, Fahren
Der neue Streetwork Truck der Stadt München Wir haben dem runtergerockten Sprinter der Stadt München eine ordentliche Ladung Farbe verpasst! Auffällig und lässig rollt er jetzt auch durch dein Viertel. Das Angebot des Streetwork Bus richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zw. 14 und 27 Jahren. mehr könnt ihr hier erfahren: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadt... 
Wenn du den Bus irgendwo siehst, schick uns ein Foto via Instagram: @der_blaue_vogel
Das Video gibts hier: https://youtu.be/PKa9zWaguQw
Juni 2020
Salzburg bekommt neue Hall of Fame
Im Juni war es endlich wieder soweit. Nach dem Covid-19 den Start der Jam-Saison 2020 verzögert hat, haben die Organisatoren/innen von der "Soulidarity Jam" (@agenda.urbana e.V.) in Salzburg entschieden, Ihre neue Hall of Fame gebührend einzuweihen - natürlich mit Maske und Sicherheitsabstand. Nachdem es die ganze Nacht bis in den Mittag hinein geregnet hat, haben wir nach einigen Startschwierigkeiten (nasse Schuhe, nasse Socken) gesagt, was solls! Schuhe aus und 8 Stunden Schlammbad für die Füße. Da soll noch jemand behaupten, Graffiti und Wellness gehen nicht zusammen!
Back to Top